Van-Riper-Ehemaligentreffen 2020







Arbeitskreise

Wie gewohnt, werden am Samstag Arbeitskreise stattfinden, in denen man nach Herzenslust diskutieren, Erfahrungen austauschen und Sprechtechniken auffrischen kann. 

In einigen Arbeitskreisen werden die Therapieschritte zunächst wiederholt. Die Techniken werden erläutert und eingeübt. Alle Arbeitskreise haben aber auch einen speziellen Schwerpunkt: einen besonderen Aspekt, unter dem das Stottern, die Sprechtechniken und die Van-Riper-Phasen betrachtet werden.

Üblicherweise wurden Arbeitskreise von engagierten Ehemaligen organisiert, es kam aber immer wieder mal vor, dass auch ein Therapeut bzw. eine Therapeutin einen Arbeitskreis leitete. Beim ET 2020 sind es gleich vier Therapeuten, die Arbeitskreise anbieten. So besteht die Möglichkeit, vielleicht "seinen" Therapeuten wiederzutreffen, aber auch, sich einmal mit einem anderen Therapeuten auszutauschen, denn alle Therapeuten sind während des gesamten Treffens anwesend.

Du musst (und kannst) Dich erst während des Treffens für einen Arbeitskreis entscheiden. Folgende Arbeitskreise sind derzeit geplant (Änderungen und Ergänzungen vorbehalten):

  • Nachbesserungen – mit Andreas Starke, Logopäde
    „Die Nachbesserung ist unser schärfstes Schwert“, sagte Andreas Starke einmal. In diesem Arbeitskreis geht es darum, dieses Schwert wieder zu nutzen und gegebenenfalls nachzuschärfen.

  • Zwischen Hübingen Effekt und Rückfall - warum es manchmal nicht läuft (Problemanalyse und Übungen) – mit Robert Richter, Logopäde
    Ein paar theoretische Überlegungen zum Hübingen Effekt, zum Rückfall und die Möglichkeit, eine individuelle Problemanalyse des derzeitigen Standes zu machen und das entsprechend in Übungen / Aufgaben umzusetzen.

  • Kinästhetisch-kontrolliertes Sprechen - mit Hartmut Zückner, Lehrlogopäde
    Das kinästhetisch-kontrollierte Sprechen (KKS) ist ein Trainingsprogramm für Poltern und Stottern, das über die Bewusstmachung und das Training eines spezifischen Wahrnehmungskanals ein verbessertes Sprechen ermöglicht. Stotternde Patienten, die nach einer Modifikationstherapie bereits in ihrer taktil-kinästhetischen Wahrnehmung geschult sind, können oft ihre Stotterhäufigkeit durch den Einsatz des KKS noch deutlich reduzieren. Sie empfinden beim Sprechen mit kinästhetischer Wahrnehmung eine höhere motorische Sicherheit, die Modifikationstechniken überflüssig macht.

  • Als besonderes "Schmankerl" bietet der österreichische Logopäde Mario Gusenbauer in diesem Jahr einen Arbeitskreis an mit dem Thema "So wirst Du gerade wegen Deines Stotterns zum absoluten Frauenmagnet".
    In diesem Arbeitskreis geht es darum, wie Du Deine bestehende Beziehung völlig neu beleben kannst bzw. wie Du für Frauen attraktiv sein kannst, gerade WEIL Du stotterst.
    Während dieses außergewöhnlichen Coachings werden natürlich auch die VR-Techniken geübt.
    Dieser Arbeitskreis soll den männlichen Teilnehmern vorbehalten sein. Für nähere Infos wendet Euch bitte direkt an Mario.
    Wir dürfen gespannt sein....

    Dieser Arbeitskreis muss leider ausfallen, da der Arbeitskreisleiter Mario verhindert ist.
  • Transskript schreiben
    Ziel des Arbeitskreises ist es, den nicht wahrgenommenen Anteil des Sprechens durch die schreibende Hand bewusst und sichtbar zu machen. Leitung: Björn.
     
  • Van Riper Boot Camp 
    Mit Jönne konzentrieren wir uns darauf, zu modifizieren. In Zweiergruppen machen wir Nachbesserungen, Pullouts und überwachtes Sprechen. 
     
  • ...und eventuell noch weitere Arbeitskreise. Sobald die Themen feststehen, werden wir sie hier veröffentlichen.
Wanderung

Auch beim ET2020 werden wir wieder eine größere Wanderung anbieten, an der man statt an einem Arbeitskreis teilnehmen kann. Die Wanderung dauert vom Vormittag bis zum späten Nachmittag. Auch beim Wandern kann man hervorragend die Van-Riper-Techniken auffrischen. Um besser planen zu können, fragen wir im Anmeldeformular ab, ob Interesse an diesem Angebot besteht.

Geplant ist die Wäller Tour Brexbachschluchtweg, 16 km lang, mit vielen Ausblicken, ca. 450 Höhenmeter rauf und auch wieder runter. Wir werden allerdings in Nauort starten und nicht wie in der verlinkten Beschreibung angegeben in Grenzau, weil die Einkehrmöglichkeit für die Mittagspause sonst nicht auf halbem Weg liegen würde.

 

Neues zu den Anmeldungen

Hier direkt anmelden

Anmeldeschluss war am 24.01.2020. Einige Plätze sind noch frei, daher schnell anmelden!

Willst du wissen, von wo und wie viele Leute sich schon angemeldet haben? Dann klicke hier.

nach oben